Auswertung der Thermalwasserproben nach Gemeindezugehörigkeit

6 Auswertung der Thermalwasserproben nach Gemeinde-Zugehörigkeit 

In zahlreichen Reiseführern wird dem Leser die Insel Ischia anhand der einzelnen Gemeinden vorgestellt. Die Zusammensetzung der Thermalwässer innerhalb einer Gemeinde ist jedoch nicht identsch, sondern wird maßgeblich von dem Einzugsgebiet und der Fließrichtung der Wässer beeinflusst. Dennoch möchten wir ihnen hier einen kurzen Überblick über die verschiedenen Thermalwässer der jeweiligen Gemeinden geben.

6.1 Ischia

In Ischia treten in erster Linie Natrium-Chlorid-Wässer auf. Bei den küstennahen Chlorid-Wässern handelt es sich dabei meist um Solen. Die eisenhaltgen Thermalwässer der Insel befnden sich fast ausschließlich in dieser Gemeinde. Diese befnden sich nicht nur in unmitelbarer Küstennähe sondern auch unterhalb des jüngsten Lavastroms der Insel, dem Arso, im Gebiet der Cartaromana Bucht wurde mit 55 mg/l Eisen sogar der höchste Wert ermitelt. Hier dominieren ausschließlich „harte“ Wässer mit einer Wasserhärte von über 21°dH.

6.2 Casamicciola Terme

In Casamicciola gibt es Thermalwässer aus beiden Hauptgruppen. Die Natrium-Chlorid-Wässer, davon zwei Solen im östlichen Teil, befnden sich in der Regel in der Nähe der Küste, während die HydrogenkarbonatWässer weiter im Landesinneren zu fnden sind. Aber sowohl an der Piazza Bagni, oberhalb des Hafens von Casamicciola, als auch zwischen Maio und Fango, gibt es Mischungen der beiden ThermalwasserTypen. Die Natrium-Chlorid-Wässer zeichnen sich jedoch durch einen geringeren Chlorid-Gehalt im Vergleich zu den reinen Chlorid-Wässern in Küstennähe aus. Dafür ist der prozentuale Anteil der Sulfat-Konzentratonen bei den Thermalwässern im Landesinneren höher. Die wenigen fluoridhaltgen Thermalwässer in Casamicciola kommen sowohl in Küstennähe als auch weiter im Landesinneren vor. Hier dominieren die alkalischen Wässer mit den höchsten pH-Werten (8,5 – 8,8).

6.3 Lacco Ameno

Die küstennahen Badebetriebe zeichnen sich durch Thermalwässer der Natrium-Chlorid-Gruppe aus. Bei vielen handelt es sich dabei um Solen, von denen eine mit 78 mg/l sogar einen hohen Fluoridgehalt aufweist. Im Zentrum von Lacco Ameno, im Thermalwasser der Santa Resttuta, wurde in den 50er Jahren eine sehr hohe Radonkonzentraton nachgewiesen. In küstenfernen, höher gelegenen Badebetrieben sinkt der prozentuale Anteil der Chlorid-Ionen im Thermalwasser bis auf etwa 25 % und reichert sich an Hydrogenkarbonat- und Sulfat-Ionen an. Diese Thermalwässer können der Natrium-Hydrogenkarbonat-SulfatChlorid- Gruppe zugeordnet werden. Einer dieser Badebetriebe bietet mit 25 mg/l auch fluoridhaltges Wasser. Hier dominieren die sauren Wässer mit den höchsten pH-Werten (5,5 – 7,0).

6.4 Forio

Die Thermalwässer von Forio gehören größtenteils zur Gruppe der Natrium-Chlorid-Wässer. In höher gelegenen Badebetrieben steigt der prozentuale Anteil an Hydrogenkarbonat und Sulfat, sodass dort vermehrt Hydrogenkarbonat-Wässer aufreten. Einige der küstennahen Thermalwässer sind Solen und in geringerer Anzahl fndet man auch fluoridhaltge Natrium-Chlorid-Wässer. Hier haben wir überwiegend „weiche Wässer“.

6.5 Serrara-Fontana

Die Badebetriebe in Serrara Fontana befnden sich alle in Succhivo und St. Angelo im Süden der Insel. Es handelt sich ausschließlich um Thermalwässer der Natrium-Chlorid-Gruppe. In den küstennahen Badebetrieben treten fluoridhaltge Solen auf. Hier kommen sowohl alkalische Wässer als auch „weiche Wässer“ nebeneinander vor.

6.6 Barano

Die Thermalwässer der Badebetriebe am Maront-Strand gehören alle zur Gruppe der Natrium-Chlorid-Wässer, von denen drei Thermalwässer ebenfalls Solen sind. Eine Ausnahme bildet ein Badebetrieb im Gebiet der Olmitello-Bucht. Dort trit ein Natrium-Hydrogenkarbonat-Sulfat-Wasser auf. Die Thermalwässer oberhalb des Maront-Strandes gehören zur Gruppe der Natrium-Hydrogenkarbonat-Wässer. Das Thermalwasser der Nitrodi-Quelle weist zudem einen geringen Fluoridanteil auf. Weiter landeinwärts, in Fiaiano, befndet sich ein Badebetrieb mit Thermalwasser der Natrium-Chlorid-Gruppe.