Wanderung zu den Felsenhäuser, Schneegruben und Zauberwald

Freitag vormittag, Dauer ca. 4 Std.

Wenn Sie an dieser schönen Wanderung teilnehmen, werden Sie zu Beginn das malerische Örtchen St‘Angelo  und den Vulkankrater von Campotese — den größten der Insel — aus der Vogelperspektive betrachten können.
Unser Treffpunkt, der "Belvedere" von Serrara in ca. 400m Höhe bietet uns atemberaubende Blicke über das Meer bis zum Vesuv, nach Capri und den Pontinischen Inseln. Hinunter schauen wir vorbei an tiefen Erdspalten und grünen Weinterrassenauf die bunten Häuserwürfel von St´Angelo mit seinem kleinen Hafen und vorgelagertem Felshügel. Wir durchqueren das stille Dorf Serrara und wandern allmählich zum Höhenweg mit seinen Ginsterbüschen und Kräuterwiesen. Nach dem Blick auf das quirlige, weit ausgebreitete Forio führt uns der Wanderweg durch angenehme, schattige Akazien- und Kastanienwälder.
Hier in dieser stillen,dichtbewaldeten Hochebene entdecken wir riesige bemooste Felsbrocken, die urigen Felsenhäuserund die tiefen Schneegruben aus den vergangenen Jahrhunderten. Die wunderlichen Schneegruben dienten der Herstellung und Konservierung von Eisblöcken - zum Kühlen von Lebensmitteln in früheren Zeiten, als es noch keine Kühlschränke gab! Die enormen Felsbrocken, die vom Gipfel und den Steilhängen des Epomeo stammen und hierher runterfielen  bilden auf der Westseite der Insel Ischia ein sogenanntes Blockenmeer. Viele der Brocken wurden damals von den Küstenbewohnern als Zuflucht vor Pirateneinfällen zu einfachen, aber komplett ausgestatteten Behausungen ausgestaltet. An diesen bemoosten Felsenhäusern vorbei wandern wir zu einem weiteren Höhepunkt der Tour: den einmaligen und sehr bizarren, vom Wind ausgehöhlten Felsformationen den sogenannten „Tafoni“. Die Natur hat mit ihrer Kraft aus Steinen phantastische Formen und Figuren geschaffen, ein steinerner Zauberwald

Die verdiente Rastpause zur Mittagszeit machen wir im urigen, rustikalen Bergrestaurant bei Santa Maria al Monte, im Ursprung auch ein in den Fels gehauenes Haus. Auf der Panoramaterasse mit malerischem Blick auf die Westküste lassen wir uns die typischen und sehr leckeren ischitanischen Landprodukte und den Landwein schmecken.

Dann beginnt unser Abstieg. Wir wandern hinab nach Forio, wo unser Ausflug an der Bushaltestelle endet. Last but not least, also zu guter Letzt: tragen Sie gut sitzende Schuhe, dann ist das Laufen entspannter und bringen Sie jede Menge guter Laune und auch eine leichte Jacke mit.

Mittlere Gehzeit von ca. 4 Stunden mit Höhenunterschieden von ca. 400 m, gemächlicher An- und Abstieg. Geeignet für Wanderer mit normaler Kondition.
  • Treffpunkt: jeden Freitag um 10:00 Uhr in Serrara an der Piazzetta: „Belvedere“ bei der Bar „Floreana“
  • Koordinaten: Lat: 40,708773; Lon: 13,892002
  • Bushaltstelle “Serrara-Belvedere“.
  • Bushaltstelle Nr.: 103 Buslinie: CD oder CS.
  • Endpunkt: Forio
  • Dauer: ca. 4 Stunden zzgl. Rastpause von ca. 1 Stunde
  • Preis: € 17,00/Person
  • Transfer hin und zurück Euro 9,00/Person (nach Anmeldung)

HINWEIS: Sie können einfach so am Treffpunkt erscheinen / Anmeldung erforderlich in den Monaten November bis Ostern, Juli und August sowie bei Abholung ab Hotel.

Hin- und Rücktransfer € 9,00/Person ab: St‘Angelo 09:30h; Panza 09:30h; Cuotto/Citara 09:25h; Forio Zentrum 09:20h; St‘Francesco 09:15h; Lacco: 09:10h; Casamicciola 09:05h; Ischia Porto/Ponte 08:50h; Cartaromana 08:45h; Maronti 08:30h

INSIDER TIPP: auf jeden Fall die Kamera nicht vergessen! Sie können bei der Wanderung ein Bild mit Hinkelstein auf dem Rücken und ein besonderes Portrait im Steinrahmen erhalten! Bei der verdienten Mittagsrast stärken Sie sich am besten mit einem von der Wirtin Nunzia nach typisch ischitanischer Hausfrauenart zubereiteten "Vorspeisenteller des Hauses" - ein köstlicher Genuss! Dazu ein Glas leckerer Hauswein und die schöne Aussicht runden den Wandertag ab.

buchen » E-Mail senden »

Ausflugsteilnehmer
DatumGästeHotel
23-Jun-20171Angelino

Bilder beim Ausflug